Bürgerbüro, Nordrhein-Westfalen, 85.000 Einwohner

Organisationsuntersuchung mit Stellenbemessung im Bürgerbüro für eine Kommune

Ziele:

Folgende Fragen sollten beantwortet werden:

  • Stehen Arbeitsmenge und Personalausstattung im richtigen Verhältnis?
  • Welche Rolle spielen dabei Generalisierung und Spezialisierung?
  • Lassen sich Wartezeiten für die Kundinnen und Kunden herleiten?
  • Mit welchen organisatorischen und technischen Möglichkeiten kann dem enormen Anstieg von ungültigen Ausweisen in den nächsten Jahren begegnet werden?

Welche baulichen Bedingungen und Arbeitsplatzausstattungen können bürgerfreundlich und hilfreich sein?

Vorgehen: Ist-Analyse, Soll-Konzept, Bericht

Methoden:

Ergebnis:

  • Vorschlag für eine Raumaufteilung und Anordnung bezogen auf einen geplanten Umzug
  • Verbesserungen des Datenschutzes, Kassenautomat
  • Fotostation; Speed Capture Terminal
  • Berechnung der optimalen Besetzung mit Bedienstationen unter Berücksichtigung von Wochentagen und Zeiteinheiten
    Bemessung des Personalbedarfs (fortschreibungsfähig)

Steht in Ihrer Organisation ein ähnliches Projekt an? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Rufen Sie einfach an und schildern uns Ihr Anliegen: 0228 / 433 81 0