Umsatzsteuer-Sonderprüfung und Betriebsprüfung

Betriebswirtschaftliche Begleitung der Umsatzsteuer-Sonderprüfung und der großen Betriebsprüfung des Finanzamtes

Kunde: ein kommunaler Verband

Hintergrund und Ziel: Das Finanzamt führte bei einem Verband eine intensive Umsatzsteuer-Sonderprüfung durch. Hierbei wurde u.a. die steuerrechtliche Stellung des Verbandes grundlegend geändert. Nach der Umsatzsteuer-Sonderprüfung erfolgte eine große Betriebsprüfung.

Vorgehen: Wir wurden gebeten, die Prüfung des Finanzamtes betriebswirtschaftlich zu betreuen, da das eigene Personal des Verbandes dies nicht konnte.

Aufgrund der Umsatzsteuer-Sonderprüfung musste der Verband neue wirtschaftliche Betriebseinheiten gründen.

Gemeinsam mit dem Steuerberater haben wir dann zur Abwendung der erheblichen Forderung des Finanzamtes, die Jahresabschlüsse des Verbandes für vier Jahre neu aufgestellt. Ein besonderes Problem hierbei waren die mangelnden Grundlagen-Daten. Denn der Verband nutzte keine Kosten- und Leistungsrechnung, aufgrund derer es hätte gelingen können, die Jahresabschlüsse unter Berücksichtigung der neuen Betriebseinheiten zu erarbeiten. So mussten wir in erheblichem Umfang in die Beleg-Prüfung einsteigen, um sachgerechte Verteilungsschlüssel zu finden.

Ergebnis: Aufgrund der vorgelegten neu ermittelten Jahresabschlüsse konnte der Verband eine Steuer-Nachzahlung in Höhe von mehren Millionen vermeiden.