Leonardo da Vinci, europäisches Programm für die berufliche Bildung, Evaluation, bildungsorientierter Verein

Evaluation des europäischen Programms für die berufliche Bildung LEONARDO DA VINCI

Ziel:

Das Programm „Leonardo da Vinci“ soll die Berufsbildungs- und Hochschulpolitik der Mitgliedsstaaten ergänzen. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zur Weiterentwicklung der Qualität, der Innovation und der europäischen Dimension in den Berufsbildungssystemen und -praktiken der europäischen Länder soll durch fünf Maßnahmen realisiert werden. Im Rahmen einer Evaluation wird die Wirksamkeit, insbesondere der Mobilitätsmaßnahmen geprüft.

Evaluiert werden 21 deutsche Hochschulen und 21 russische Hochschulen mit ihren jeweiligen Projekten.

Vorgehen:

Analyse der vorliegenden vier verschiedenen Versionen von Fragebögen mit sehr vielen freien Eingabe-Möglichkeiten. Konsolidierung der Fragebögen zu einem Auswertungs-Design. Clusterung der freien Eingabe-Wahlmöglichkeiten um die Anworten auswertbar zu machen. Abstimmung mit dem Auftraggeber.

  • Programmierung der Datenbank
  • Datenerfassung (4.500 Fragebögen)
  • Auswertung und Analyse
  • Erstellung des Evaluationsberichtes

Methoden:

  • Analyse
  • Datenaufbereitung / -ordnung
  • Mittelwert-Berechnungen
  • Streuungsmaße
  • Korrelationen

Ergebnis: Evaluationsbericht sowie Folien für die Präsentation der Ergebnisse auf einem Kongress.