Regionale Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse

Auftraggeber: ein Verband

Ausgangslage: Im Rahmen der Umsetzung einer „gläsernen Produktion“ eines Bundeslandes sollen die Möglichkeiten einer Vermarktung regionaler landwirtschaftlicher Produkte mit Qualitäts- und Herkunftsnachweis untersucht werden.

Ziel: Die Marktanalyse soll Möglichkeiten einer Vermarktung aufzeigen. Sie dient als Entscheidungsvorlage für den Auftraggeber.

Vorgehen

  • Zielbestimmung mit Auftraggeber
  • Begehungen
  • Durchführung von Interviews und Primärerhebung von Daten
  • Telefonische Befragung von Unternehmern
  • Analyse
  • Erarbeitung einer Entscheidungsvorlage

Ergebnis

  • Darstellung der Möglichkeiten einer Vermarktung
  • Stärken-/Schwächen-Profil der Region
  • Voraussetzungen und Bedingungen einer erfolgreichen Vermarktung
  • Ergebnisse der Umfragen

Ziel
Das Seminar reflektiert die Teil-Funktionen der Personalarbeit – wie Planung, Beschaffung, Verwaltung, Entwicklung – und bezieht sie auf die Qualitäts-Anforderungen.

Kurz: Was kann man tun, um die Qualitätsansprüche und -ziele des Unternehmens zu erreichen?

Die Gesamtsicht der Personalarbeit wird so mit praktischen Handlungstipps verbunden.

Haben Sie Fragen hierzu oder möchten Sie eine Beratung zu einem ähnlichen Projekt? Dann rufen Sie uns an: 0228 / 433 81 0.