Praxistag Personalbemessung

Am 22.10.2012 fand in Bonn ein Praxistag zum Thema Stellenbemessung statt.

Thomas Briefs, Stadt Baunatal, stellte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Methodenkompass Stellenbemessung vor.

Im Anschluss berichtete Dirk Barth, Management consult, von den zu berücksichtigenden Relevanzen bei der Untersuchung von Telefonzentralen und Bereichen mit Publikumsverkehr. Er erläuterte Erlang-C und das Bugwellen-Phänomen und stellte das von der Unternehmensberatung Management consult entwickelte Tool KapaPlan zur Besetzung von Bedienstationen vor.

Dieter Mansholt, Stadt Emden, erläuterte das Vorgehen bei der Auswahl von Beratungsunternehmen und die Kooperation- und Führung in den Projekten. Er arbeitete die Erfolgsfaktoren heraus, mit deren Hilfe die Stadt Emden systematisch die gesamte Stadtverwaltung extern untersuchen ließ.

Welche Besonderheiten bei der Durchführung von Stellenbemessungen zu beachten sind, zeigte Elisabeth Mehrmann, Management consult, auf. Sie führte aus, welchen Werkzeuge für die Organisatoren hilfreich sind, welche Auswirkungen die Rüstzeitenquote hat und wie eine Leitungsspanne zu bemessen ist. Anhand von Projektbeispielen wurde erklärt, wie unterschiedlich die jeweiligen Vorhaben sind und wie sensibel eine Vorbereitung durchgeführt werden sollte.

Frank Nipken, Stadt Radevormwald, zeigte die Grenzen einer analytischen Stellenbemessung in kleinen Verwaltungen auf. Sein Lösungsweg lautete, Stellenbeschreibungen mit Stellenbemessungen und Stellenbewertungen zu koppeln.

Walter Quaas, Management consult, stellte PAULA Personalbedarf analytisch und leicht auswerten® , ein Werkzeug für Organisatoren, vor. Die Software wurde in der Praxis entwickelt und unterstützt die Methoden Tägliche Aufzeichnung, PERT-Interviewverfahren und  HOAI-Vergleichsrechnung. Ende des Jahres kommt eine weiter verbesserte Version auf den Markt.

Abschließend diskutierte Thomas Briefs die Qualität der Methoden zur Stellenbemessung und schaffte einen zusammenfassenden Überblick.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren mit dem Austausch sehr zufrieden und diskutierten rege mit.

 

Teilnehmer und Teilnehmer können die Tagungsskripte und Impressionen hier downloaden.

Kommentare sind geschlossen