Bürgerbüro, Nordrhein-Westfalen, 85.000 Einwohner

Organisationsuntersuchung mit Stellenbemessung im Bürgerbüro für eine Kommune

Ziele:

Folgende Fragen sollten beantwortet werden:

  • Stehen Arbeitsmenge und Personalausstattung im richtigen Verhältnis?
  • Welche Rolle spielen dabei Generalisierung und Spezialisierung?
  • Lassen sich Wartezeiten für die Kundinnen und Kunden herleiten?
  • Mit welchen organisatorischen und technischen Möglichkeiten kann dem enormen Anstieg von ungültigen Ausweisen in den nächsten Jahren begegnet werden?

Welche baulichen Bedingungen und Arbeitsplatzausstattungen können bürgerfreundlich und hilfreich sein?

Vorgehen: Ist-Analyse, Soll-Konzept, Bericht

Methoden:

Ergebnis:

  • Vorschlag für eine Raumaufteilung und Anordnung bezogen auf einen geplanten Umzug
  • Verbesserungen des Datenschutzes, Kassenautomat
  • Fotostation; Speed Capture Terminal
  • Berechnung der optimalen Besetzung mit Bedienstationen unter Berücksichtigung von Wochentagen und Zeiteinheiten
    Bemessung des Personalbedarfs (fortschreibungsfähig)