Evaluation und Potenzialberatung (Mecklenburg-Vorpommern)

Auftraggeber:

Ein Bildungsträger der beruflichen Weiterbildung im Bereich Jugend und Soziales, Zentrum für Praxis und Theorie der Jugendhilfe (Verein) im Zuwendungsbereich des Sozialministeriums Mecklenburg-Vorpommern

Ziele:

  • Bestandsaufnahme eines Vereins, der eine Bildungseinrichtung betreibt
  • Entwicklung von Instrumenten zur Ermittlung des Fortbildungsbedarfes
  • Beratung zur Umsetzung

Vorgehen

Beratung der Organisation in den Bereichen:

  • Identität – Welches Selbstverständnis hat der Verein mit seinen Mitgliedern und wie sehen die Nutzerinnen und Nutzer den Verein?
  • Geschäftsprozesse
  • Struktur-Aufbau mit den Kompetenzen der einzelnen Gremien
  • Leitung und Betriebsklima
  • Entscheidungs-, Planungs- und Steuerungsprozesse
  • Analyse und Optimierung der Leistungserbringung
  • Beschreibung des Bildungsmarktes in Mecklenburg-Vorpommern
  • Bedarfsermittlung und -planung sowie Erarbeitung von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Herausarbeiten von Handlungsansätzen

Methoden

  • SWOT-Analyse
  • Mitarbeiterbefragung
  • Prozessanalyse und -optimierung
  • Studie (Analyse des Bildungsmarktes)

Ergebnis

Der Verband bekommt Instrumente zur Stärkung des Marketings und der Kundenorientierung an die Hand. Es wurde ein Evaluations-Instrument entwickelt.

Für den Zuwendungsgeber und Vorstand wurde ein aussagekräftigeres Controlling und Berichtswesen entwickelt.

Es wurde ein Instrumentarium zur Ermittlung der Personalkapazitäten und des Outputs dargestellt.

Zur Umsetzung wurde eine Veränderung der Aufbau- und Ablauf-Organisation empfohlen.

Insgesamt dienen die Maßnahmen der effizienteren Nutzung vorhandener Ressourcen sowie der Neukundengewinnung.