Bürgerbüro, Niedersachsen, 157.000 Einwohner

Ziel:
Das Bürgeramt wurde in den 80igern errichtet und ist nun „in die Jahre gekommen“. Mit der Einführung des neuen Personalausweises stiegen die Bearbeitungszeiten. Die Wartezeiten für die Bürger haben ein unerträgliches Maß angenommen. Es soll eine Untersuchung mit dem Ziel einer sachgerechten Personalausstattung durchgeführt werden. Hierbei sind jedoch auch die räumliche und technische Ausstattung zu begutachten, die Arbeitsabläufe zu optimieren und Datenschutz und Ergonomie zu betrachten.

Vorgehensweise:

  • „Exploration mit dem Querschnittsbereich
  • „Explorationsgespräche mit den Führungskräften des Untersuchungsbereiches
  • „Information der Beschäftigten
  • „Vereinbarung über die einzusetzenden Methoden zur Stellenbemessung
  • „ Analyse und Dokumentation
  • „Ergebnispräsentation vor der Lenkungsgruppe sowie Information der Beschäftigten

Methoden:
Personalbemessung: Methoden-Mix aus PERT-Interviews,
Methode der Täglicher Aufzeichnung und arbeitsbegleitender Beobachtung; Sonstiges: Lärmmessung, Analyse Personenaufrufanlage, Fallzahlenanalyse

Ergebnis:
Prozessoptimierung, Personalbemessung, Tool zur Kapazitätenplanung auf Basis Besucherströme, Raumplanung etc.